Segeln mit der Dehler 25 auf den Maasplassen in Roermond - Sportgemeinschaft Ruhrgas 1929 e.V. - Segeln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Segeln mit der Dehler 25 auf den Maasplassen in Roermond

Roermond



Folgende Regeln und Hinweise sind für Bootsreservierung und das Segeln in Roermond zu beachten:

Segelberechtigung
Segelberechtigt für die Dehler 25 in Roermond sind alle Spartenmitglieder, die für die Reservierung freigeschaltet sind (Freischaltung erfolgt über Heiner Ritzenhofen, stecktafel@sg-ruhrgas.de , nach bekannter Prozedur (SBF See, ggf. SBF Binnen mit einer längeren Segelerfahrung); u.a. eine Einweisung in die Bootsspezifika muss erfolgt sein) und die Kaution
eingezahlt haben (durch den Skipper auf unser Girokonto bei der Postbank). Die Belegung der Dehler 25 ist u.a. aus Sicherheitsgründen auf 4 Teilnehmer beschränkt!

Wir werden immer wieder Einweisungstermine in Roermond anbieten; die Termine stellen wir auf unserer Webseite ein.

Reservierung
Die Dehler kann sowohl tageweise (Normalfall) oder auch über mehrere Tage (Premiumreservierung) gebucht/gesteckt werden; sie ist in der elektronischen Stecktafel mit dem Buchstaben „R“ benannt.
Über unsere elektronische Stecktafel ist aber nur das „Buchen/Reservieren“ von Halbtagen möglich; daher ist nur folgender Weg zum „Buchen/Reservieren“ möglich:
a) Reservierung eines Vormittags für den Tag, an dem gesegelt werden soll über Stecktafel, wie gewohnt
b) Anruf bei Norbert Tegethoff, Tel.: +49 173 5307 400
oder bei Heinz Niehaus, Tel. +49 201 492510
oder bei Heiner Ritzenhofen, Tel.: +49 173 5307 421
oder bei Hans-Jochen Doering, Tel.: +49 172 2539 196
Einer der 4 Vorgenannten nimmt dann die Reservierung für die 2. Tageshälfte bzw. weitere Tage vor.
Über diesen Weg ist gewährleistet, dass auch der Segelbericht - wie bekannt – elektronisch erstellt werden kann und muss (nur bei ausgefülltem elektronischem Segelbericht, kann überhaupt eine weitere Reservierung eines unserer Boote über die elektronische Stecktafel erfolgen).

Kaution
Von jedem Spartenmitglied, das in der Saison in Roermond als Skipper segeln möchte, ist für die Saison eine Kaution iHv. 150 € durch Einzahlung auf unser Girokonto bei der Postbank (IBAN & BIC siehe unten) zur Abdeckung eines möglichen Kaskoschadens (Anteil der Selbstbeteiligung der Versicherung) zu hinterlegen, und zwar vor der ersten Reservierung; die Kaution wird bei Nichtinanspruchnahme am Ende der Saison zurückgezahlt. Die Bootsobleute sind über die Einzahlung der Kaution per Mail (
norbert.tegethoff@t-online.de), unter Nennung der Bankverbindung auf die die Kaution am Saisonende zurückgezahlt werden soll, zu informieren.

Kosten
Die Eintages-Reservierung ist kostenfrei. Für die Premiumreservierung wurde beschlossen einen Beitrag iHv. 10 €/Tag, ab dem 2. Tag, zu erheben. Die Abrechnung der Kosten für die Premiumreservierung erfolgt vom reservierenden Spartenmitglied (Skipper) durch Überweisung ohne separate Aufforderung auf unser Girokonto bei der Postbank Essen,
IBAN: DE60 3601 0043 0524 5014 33, BIC: PBNKDEFF

Bootsschlüssel
Der Schlüssel für das Boot und eine Zugangskarte für den Parkplatz (hiermit kann jeweils nur 1 Kfz ein- und wieder ausfahren) und Liegeplatz der Marina in Roermond (Steelhaven) ist bei der E.ON Hausverwaltung am Brüsseler Platz in Essen (Norbertstraße gegenüber der Messe) frühestens am Vortag ab 15 h für den folgenden reservierten Segeltag erhältlich. Die Rückgabe ist zwingend bis um 14 h am der Segelreservierung nachfolgenden Tag vorzunehmen.

Seemannschaft
Die Segelanweisungen, die allgemein gültigen Regeln umsichtiger Seemannschaft und die Befahrungsregeln des Reviers sind zu beachten und einzuhalten.
Das Logbuch ist als rechtsgültiges Dokument mit Kugelschreiber zu führen (mind. 3 Routineeintragungen täglich, einschl. Motorlaufstunden) – besondere Vorkommnisse sind nachvollziehbar und wahrheitsgetreu festzuhalten.
Der Seewetterbericht ist morgens und abends einzuholen und die Kurzform ins Logbuch einzutragen.
Bei schlechter Wetterprognose ist rechtzeitig ein Schutzhafen anzulaufen bzw. auf ein Auslaufen zu verzichten.

Segeltechnische Hilfsmittel
Die Verwendung der an Bord befindlichen segeltechnischen Hilfsmittel (Funk, Navigationshilfen etc.) sind entsprechend der hieran gestellten Anforderungen & Berechtigungen zu nutzen; die entsprechenden an Bord befindlichen Bedienungsanleitungen [Salon, Stb-Backskiste] sind unbedingt zu beachten.
Seekarten für das relevante Revier (ANBW Wateratlas Limburgse Maas [alt], ANBW Wateratlas Limburgse Maas M 2014/2015) sind an Bord vorhanden [Salon, Stb-Ablage].
Das Funkgerät ist ausgebaut, kann aber bei Bedarf und Vorhandensein des Funksprechzeugnisses beim Skipper nach Rücksprache mit den Obleuten mitgenommen und im Boot verwendet werden. Ebenso sind Signalmittel nicht an Bord, da auch hierfür eine entsprechende Berechtigung vorgelegt werden muss; wir meinen, dass man beides (Funkgerät und Signalmittel) in dem Revier nicht benötigt.

Checkliste / Skipper-Verantwortung
An Bord befindet sich eine Checkliste, die unbedingt vor Segelantritt vom jeweiligen Skipper „abgearbeitet“ und nach Beendigung der/des Törns an die Bootsobleute übermittelt werden muss. Die Unterlagen befinden sich [Salon, Stb-Backskiste]. Bei unvollständigen bzw. fehlenden Teilen bitte unbedingt unverzüglich die Bootsobleute per Mail verständigen.
Boot und Crew liegen in der Eigenverantwortung des Skippers (auch verantwortlich für Buchung/Reservierung).
Die Checkliste wird auch als pdf-Datei als Download vorab angeboten:
Übernahme_Checkliste

Hafenregeln
Die pdf-Dateien über Hafenregeln und Bedingungen „Hiswa Algemene Bedingungen“, „Hiswa Hafenordnung“ und „Steelhafen Regeln“ können unter download  abgerufen werden. Diese Regeln sind vor Ort unbedingt einzuhalten und sind auch in Papierform bei den Bootsunterlagen an Bord.

Interessante Web-Infos/Links
Stecktafel der Segelsparte:
http://stecktafel.digi3.de
Jachthaven Steelhaven:
www.steelhaven.nl
Hafenregeln, Hafenplan
http://www.steelhaven.nl/de/de-havenkaart.html
Alles über das Segeln in Holland:
www.segler-in-holland.de, dort insbesondere
http://www.segler-in-holland.de/pdf/wassersportfuehrer_2012.pdf (unbedingt vor dem Törn anschauen)
Für den insgesamt an den Maasplassen Interessierten:
http://www.hclt.nl/Projecten/Maasplassen/10380-maasplassen-goml-hc-010911.pdf

Informationen zur Stadt Roermond unter http://www.roermond.nl/index8443.htm

____________________________________________________________________________________

(mit freundlicher Genehmigung der Marketing VVV Midden-Limburg)

© Sportgemeinschaft Ruhrgas 1929 e.V. - 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü