Boot-Reservieren - Voraussetzungen und benötigte Schritte - Sportgemeinschaft Ruhrgas 1929 e.V. - Segeln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Boot-Reservieren - Voraussetzungen und benötigte Schritte

Boote / Stecktafel

Voraussetzungen

Zur Reservierung unserer Vereinsboote müssen Sie Vereinsmitglied der SGRS (Sportgemeinschaft Ruhrgas 1929 e.V./Segeln) sein und als grundsätzlichen Befähigungsnachweis Ihren Sportbootführerschein Binnen (Foto/Scan per Email) an den Stecktafel-Administrator senden (stecktafel@sg-ruhrgas.de).

Danach werden Sie in unsere elektronische Stecktafel eingetragen, über die Sie online Boote für sich reservieren können. Über die Eintragung und die nächsten Schritte erhalten Sie eine Mail mit entsprechenden Informationen.


Jeder, der selbstständig ein Boot reservieren möchte und dann die Verantwortung für Crew und Boot übernimmt, muss durch einen unserer jeweils zuständigen Bootsobleute in den entsprechenden Bootstyp eingewiesen werden. Erst nach erfolgreicher Einweisung werden Sie in der Stecktafel für diesen Bootstyp freigeschaltet. Bitte nehmen Sie (für jeden Bootstyp, den Sie fahren möchten) Kontakt mit einem unserer entsprechenden Bootsobleute auf und vereinbaren individuell Einweisungstermine.  Die Bootsobleute finden Sie auf unserer Internetseite unter: http://www.sg-ruhrgas.de/segeln/obleute.html


Zugang zur Stecktafel

Rufen Sie im Internet die nachstehende Seite auf: https://stecktafel-segeln.sg-ruhrgas.de/login


Über die Anmeldemaske melden Sie sich in der Stecktafel der Segelsparte der SGRS an. Geben Sie hier bitte Ihre Benutzerdaten (die registrierte Email-Adresse) und Ihr Passwort ein.

Bei der Ersteinrichtung gehen Sie bitte so vor, wie unter "Passwort vergessen" beschrieben und vergeben sich selbst ihr individuelles Passwort.

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben

Stecktafel Hinweise - Passwort


Die Stecktafel - das Reservieren
Nach der Anmeldung gelangen Sie direkt auf die eigentliche "Stecktafel", die Reservierungsseite. Das Reservieren der Boote erfolgt in dem mit dem aktuellen Monat überschriebenen Reservierungsfenster. Dort werden für einen Monat für jedes Boot, für das Sie freigeschaltet sind, farbig unterlegte Kästchen mit dem Bootskennbuchstaben angezeigt. (Die Übersicht über alle Boote finden Sie unter http://www.sg-ruhrgas.de/segeln/boote.html .)
Die blassen Farben kennzeichnen vergangene Termine. Durch Klicken auf nicht blasse Kästchen öffnet sich ein Fenster, in dem die Reservierung in einem Stundenraster vorgenommen werden kann. Es können Reservierungen von ein bis vier zusammenhängenden Stunden eingetragen werden.
Auch wenn das Stundenraster "vor 9 Uhr" und "nach 17 Uhr" keine weiteren Unterteilungen mehr vornimmt, dürfen unsere Boote auf dem Baldeneysee ausschließlich nur bei Tageslicht genutzt werden, da sie keine Lichter führen!
Der angezeigte Monat kann durch die Pfeile rechts um einen Monat vor- und zurück geblättert werden; der Button "Heute" führt zum aktuellen Monat zurück.

Über die Menüpunkte ganz oben können Sie sich ihre eigenen Reservierungen anzeigen, eine Liste der anderen steckberechtigten Vereinsmitglieder anzeigen, ihre eigenen Benutzerdaten ändern, sich wieder abmelden und wieder die Stecktafel aufrufen.
Unter den Menüpunkten über dem Reservierungsfenster folgen Ankündigungsfelder für aktuelle Meldungen, z.B. finden Sie dort Hinweise zu Sperrungen von Booten, zum Vereinssegeln oder zum nächsten Seglertreff.
An der rechten Seite befindet sich eine Legende (aus-/einklappbar). Dort sind die Bedeutungen der verschiedenen Farben in der Reservierungstabelle erläutert. Mit grün wird angezeigt, dass ein bestimmtes Boot an einem bestimmten Tag noch überhaupt nicht reserviert wurde, mit gelb, dass es an diesem Tag zeitweise reserviert ist, aber noch einige Stunden frei sind, und mit rot, dass das Boot an diesem Tag vollständig belegt ist. Darunter werden die Boote angezeigt, für die Sie freigeschaltet sind und darunter ist der Ansprechpartner aufgeführt, an den Sie sich bei Problemen wenden können.
Unterhalb der Reservierungsseite neben dem Copyright können Sie über "Zur Webseite" zu den Internetseiten der Segelsparte wechseln.


Boot reservieren
Sie möchten z.B. an einem bestimmten Tag die Dehler 22 „Vento“ von 13 bis 16 Uhr reservieren.
Schauen Sie an dem entsprechenden Tag auf das mit dem Kennbuchstaben der Vento "V" beschriftete Kästchen. Ist es grün, ist das Boot zu allen Stunden des Tags noch frei, ist es gelb, sind einige Stunden bereits durch andere reserviert und ist es rot, so ist das Boot an diesem Tag bereits vollständig belegt.

Klicken Sie nun auf das Kästchen. Es öffnet sich das Stundenraster für die Vento an diesem Tag. Gehen Sie (für unser Beispiel) auf "13-14h" und klicken auf "Buchen".

Geben Sie die gewünschte Dauer der Reservierung an (im Beispiel 3 Std.; maximal 4 Stunden) und klicken auf "Reservierung speichern".
Die Farbgebung im Reservierungskalender wechselt entsprechend.

Durch erneuten Klick auf das Kästchen wird wieder das Stundenraster für den Tag angezeigt und Sie sehen Ihre Reservierung farbig unterlegt.

Rechts in ihren Reservierungen ist jetzt der Button "Stornieren" zu sehen über den Sie die Reservierung wieder aufheben können.

Löschen Ihrer Reservierung VOR Beginn Ihres Segeltermins.
Wenn Sie vor Ihrem Segeltermin wissen, dass Sie wider Erwarten nicht zum Segeln kommen, können Sie Ihre Buchung rückgängig machen, um das Boot anderen Seglern zur Verfügung zu stellen.
Zum Löschen Ihrer Reservierung klicken Sie bitte in der Stecktafel oder unter dem Menüpunkt "eigene Reservierungen" auf Ihre Reservierung und dort auf "Stornieren".
Beim Löschen Ihrer Reservierung VOR dem Segeltermin müssen Sie keinen Segelbericht erstellen. Deshalb können Sie sofort ein Boot für sich zu einem anderen Termin reservieren.

Erstellen des Segelberichts NACH Beginn Ihres Segeltermins oder Freigeben der restlichen Reservierungzeit

Nach jedem Segeltermin müssen Sie einen Segelbericht erstellen. Erst nach Erstellung des Segelberichts sind Sie wieder zum Stecken eines neuen Termins zugelassen.

Oberhalb des Reservierungskalenders werden die noch fehlenden Segelberichte angezeigt. Klicken Sie auf "Bericht schreiben" und es öffnet sich das Formular für den Segelbericht.

Alternativ können Sie auf den Menüpunkt "eigene Reservierungen" auswählen und dort Ihre Reservierungen bearbeiten (Stornieren, Segelbericht ansehen oder Segelbericht schreiben).


Bitte füllen Sie den Segelbericht vollständig aus. Pflichtfelder sind - neben den automatisch eingetragenen Reservierungsinformationen - der Bootsführer, die Angabe zu Schäden. die Segelzeiten von-bis und die Namen der Segler. Wichtig ist es, alle Schäden aufzuführen, die am Boot festgestellt wurden. Nur bei entsprechender Information können die Bootsobleute sich um die Beseitigung kümmern! Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Speichern“; der Segelbericht wird jetzt automatisch an die jeweils zuständigen Bootsobleute versandt.

Wenn Sie nicht segeln können und während der laufenden Reservierungszeit die restliche Reservierung freigeben wollen, erstellen Sie einen Segelbericht und kreuzen „Ich gebe das Boot wieder frei“ an. Dadurch wird das Boot ab der folgenden Stunde für andere wieder reservierbar.


Vereinsegeln

Für das Vereinssegeln hat der Verein bestimmte Boote vorreserviert. Diese Reservierungen sind gelb unterlegt. Sie können überschrieben werden; der konkrete Schiffsführer kann und muss sich hier eintragen.

Hinweis:
Sie können eine neue Reservierung erst dann vornehmen, wenn Sie den Segelbericht erstellt haben.
Wenn Sie versuchen, ein Boot zu reservieren, ohne dass Sie zuvor einen Segelbericht erstellt haben, werden Sie durch einen entsprechenden Hinweis daran erinnert, dass Sie noch einen Segelbericht erstellen müssen, bevor Sie wieder ein Boot reservieren können.

Bitte lesen Sie bei Problemen mit der Stecktafel zunächst unsere Seite "Stecktafel-Probleme" oder wenden Sie sich per Email an den Stecktafel-Administrator unter
stecktafel@sg-ruhrgas.de .






© Sportgemeinschaft Ruhrgas 1929 e.V. - 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü